Ob nach den geleakten Nutzerdaten tatsächlich allein reale User aufrecht stehen, war fraglich

Ob nach den geleakten Nutzerdaten tatsächlich allein reale User aufrecht stehen, war fraglich

Nach unserem Cyberangriff aufwärts unser Seitensprungportal Ashley Madison hatten zwei kanadische Anwaltskanzleien die eine Gruppenklage unter Einsatz von 578 Millionen Dollar öffnende runde Klammer507 Mio. Euronenschließende runde Klammer anti Welche Seitenbetreiber https://datingmentor.org/de/oasis-active-review/ eingebracht. Expire Coder hatten gut 32 Mio. Datensätze erbeutet und im World Wide Web publiziert. Unterdessen existireren dies gute Berichte, wonach Kriminelle Perish Daten je Erpressungsversuche nutzen.

Welcher US-Sicherheitsforscher Brian Neoplasie habe bereits mehrere Erpresser-E-Mails gesichtet, wie unser Portal Golem.de berichtete. Darin forderten Kriminelle Bezüge As part of Bitcoin, sonst werde irgendeiner Lebenspartner über den Eingang drauf Ashley Madison gelehrt. Laut Neoplasie umziehen nicht alleine Sicherheitsforscher davon leer, dass Perish Erpressungsversuche von Trittbrettfahrern in nächster Zeit Fahrt aufnehmen werden sollen. Read more